Tag 5 - 1000 Höhenmeter und ein Sturmtief kööömt

Mein ersten 110km auf der Tour, es ging nie gerade aus, ständig auf und ab...dafür über entlang einer atemberaubenden Landschaft, dem Hood Canal, der sich über 100 km an der 101 lang schlängelt. Gestartet mit „Montezumas Rache“, die 🍕war es wohl (das Gesundheitsamt hätte den Laden sofort geschlossen, aber, was kann man bei der Pizza schon falsch machen😬), ging es ab 9 Uhr auf den Highway 101 und abseits davon, sofern Komoot mich anders geführt hat (einmal auch zu einem Umweg, wo ich mich gefragt habe...jetzt links? Hast Du noch alle, Komoot, Waldweg und 30% Steigung?...never😉).
Die Landschaft ist schon beeindruckend, auf den ganzen Abschnitt leben vielleicht 1000 people. 
Da ein Sturmtief ankommt, heftige Windböen und starker Regen, bin ich im Creekside Inn bei Leo untergekommen, der mir 2 Bier (Coors - schmeckt - Budweiser, hol dir mal das Rezept‼️) und eine Coke spendiert hat. Leo spielt den Tag Golf und vermietet ein paar Zimmer und RV-Stellplätze, einfach relaxt😉👍).
Morgen warte ich das Sturmtief ab und starte später, das Frühstück soll hier mega sein. 
Ansonsten Kette ab und keine Einmalhandschuhe, Finger  gestaucht, weil der Eumel versucht hat, 50 Kilo fallendes 🚲 mit dem Finger aufzufangen😂. Jetzt sitze ich hier und lese weiter „Mir fehlt ein Tag zwischen Sonntag und Montag“...total witzig und passt zu dem jetzt noch schönen Abend.