Tag 7 - Nahe an der Aufgabe, aber Trump, Du kannst mich mal

Wenn man meint es geht nicht schlimmer...es geht noch schlimmer, kaum losgefahren, konnte ich nach 1km nicht mehr schalten, nix ging mehr auf dem großen Umwerfer. Das Mechaniker Gespräch mit meinem Vater per Skype ergab nichts, logo, für mich ist tiefe Schalt-Technik das, was für Männer das Putztuch ist... Also habe ich mich mit 4 von 14 Gängen auf den Weg gemacht, die großen hinteren Ritzel haben gepackt, sonst hätte ich die 700Höhenmeter schieben können🙄. Das reichte natürlich nicht, es begann wie aus Kübeln zu regnen, war arschkalt und der Sturm noch schlimmer als gestern. Emotional war ich gebügelt und unmännlich den Tränen nah. Steffi hat zum Glück noch nicht geschlafen und mich wieder aufgebaut.
Jetzt habe ich den Pacific erreicht, Bay Center, morgen versuche ich in Astoria irgendwo eine Fahrradwerkstatt zu finden. Mr. Trump, mich und Angie kriegst du nicht unter, da musst Du Dir was anderes einfallen lassen.

Da ich total durchgefroren bin, habe ich mir auf dem Zeltplatz einen Iglu gegönnt, da kann man die Heizung anmachen. Gegrillt habe ich auch, mit jeden der 6 Würstchen habe ich jetzt die letzten 6 Tage abgeharkt und jetzt ist Schluss mit Pleiten, Pech und Pannen.